Anselm Pell

Telefon: 0157 33681541
E-Mail: anselm.pell@uni-rostock.de

Forschungsinteressen

  • Geschichte Mecklenburgs

  • Geschichte des Ostseeraums

  • Kulturgeschichte der Musik

  • Dynastie- und Herrschaftsgeschichte in der Frühen Neuzeit

Aktuelles Forschungsprojekt

  • Handlungsspielräume eines norddeutschen Fürsten zwischen Ostseeraum und Altem Reich im 17. Jahrhundert am Beispiel Johann Albrechts II. zu Mecklenburg-Güstrow.

Zur Person

  • Seit 2017 Doktorand am Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit Rostock

  • 2013-2017 Studium der Geschichtswissenschaft an der Universität Bremen (Master)

  • 2014 Auslandssemester an der Universitetet i Bergen, Norwegen

  • 2011-2013 Studium der Geschichtswissenschaft und Skandinavistik an der Universität Greifswald (Bachelor)

  • 2010-2011 Studium der Geschichtswissenschaft und Musikwissenschaft an der Universität Jena/ Hochschule für Musik Weimar

Mitgliedschaften

  • Mitglied im Mecklenburgischen Geschichtsverein

Stipendien

  • 2020 Abschlussstipendium der Universität Rostock
  • 2017-2020 Theoria-Stipendium des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Aufsätze

  • „Wegen der ‚Seelen Seligkeit‘ – Reformation in Mecklenburg“, in: Deutsche Geschichte in Dokumenten (2020).
  • „Die Güstrower Hofkapelle 1555–1695“, in: Mecklenburgische Jahrbücher 133 (2018), S. 43-69.
  • „Die Serien ‚Die Borgias‘ und ‚Borgia‘ im Vergleich. Eine Untersuchung zur Vermittlung aktueller Normen und Werte in historischen Fernsehserien“, in: bonjour.Geschichte. Bremer Online Journal für Geisteswissenschaften (2017), nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:46-00106152-11.