Wissenschaftliches Profil

Geschichte erforschen und vermitteln wir in folgenden Fachgebieten: Mittelalterliche Geschichte, Geschichte der Frühen Neuzeit, Europäische und Neueste Geschichte, Zeitgeschichte, Geschichtsdidaktik sowie Landes- und Agrargeschichte. Was diese Epochen und Räume verbindet, ist die europäische Perspektive, die nach Gründen für unterschiedliche Entwicklungen ebenso fragt wie sie ähnliche Prozesse und Verflechtungen innerhalbe Europas zu erklären sucht. Dabei finden auch die Wechselwirkungen mit der Geschichte der Amerikas, Afrikas und Asiens Beachtung.

Die überwiegend chronologisch ausgerichteten Lehr- und Forschungsschwerpunkte dienen dazu, den spezifischen Zusammenhang einzelner Epochen erkennbar zu machen. Doch wir verstehen diese Trennung der Epochen nicht als Brüche, sondern versuchen vielmehr, Kontinuitäten und Wandlungsprozesse zwischen Vormoderne und Moderne zu untersuchen. Die Schwerpunkte des Instituts werden durch die Ur- und Frühgeschichte, die Geschichte der Antike am Heinrich-Schliemann-Institut sowie durch die Forschungs- und Dokumentationsstelle des Landes zur Geschichte der Diktaturen in Deutschland zeitlich und thematisch ergänzt.